Studieren in Australien heißt immer auch Gespräch mit Studenten aus aller Welt

Studieren in Australien

Ein Auslandsstudium in Australien hat das Zeug zum echten Erlebnis und Abenteuer, ist vor allem aber eine Chance.

Ein Erlebnis, weil die Erfahrung „Studieren in Australien“ vermutlich aus allen bisher gemachten Erfahrungen deutlich herausragen wird. Ein Abenteuer, weil man vorher weder Land noch Leute kennt und auch sonst meistens nicht so genau weiß, was auf einen zukommen wird. Und eine Chance, weil man mit Sicherheit danach ein anderer Mensch ist: klüger, reifer, erwachsener und um eine Menge faszinierender Erfahrungen reicher.

Die Motivationen, diese Chance zu ergreifen, können sehr unterschiedlich sein. Egal ob Abenteuerlust, das Bedürfnis den Horizont zu erweitern, eine fremde Sprache zu perfektionieren, die Karrierechancen zu erweitern oder sich einfach nur eine Auszeit zu gönnen: JUST DO IT!

Persönlichkeitsentwicklung: Tu dir was gutes

Urlaub in fernen Ländern ist eines, im Ausland arbeiten etwas anderes. Aber in einem Kontinent wie Australien zu studieren, ist etwas Unvergleichliches. Es ist die Chance auf selbstbestimmtes Leben und Lernen in einem außergewöhnlich interessanten Land mit außergewöhnlich freundlichen Menschen.

Im Ausland alleine zu starten erfordert nicht nur, sich an eine fremde Sprache und Kultur zu gewöhnen, sondern auch auf eigenen Füssen zu stehen, sich selbst, sein Umfeld und das angestrebte Auslandsstudium zu organisieren. Herausforderungen, die zu bewältigen es sich immer lohnt! Einmal eingelebt wächst das Selbstvertrauen und der Spaßfaktor ganz nebenbei auch. Studieren in Australien bietet insofern die ideale Verbindung von Nützlichem mit dem Angenehmen.

Auslandsstudium als Karriereturbo

Nützlich ist ein Auslandsstudium allemal. Nicht nur große Firmen erwarten mittlerweile von ihren Mitarbeitern interkulturelle Kompetenz, Flexibilität und verhandlungssichere Sprachkenntnisse. Bei der Bewerbung sind solche Fähigkeiten, vor allem wenn sie im Ausland erworben wurden, absolut von Vorteil und verbessern die Einstellungschancen erheblich.

Auch Studium und Wissen profitieren vom Auslandsstudium. Oft bietet sich die Chance, fachspezifische Schwerpunkte zu setzen, die an der Heimatuniversität so nicht angeboten werden und zu einer außerordentlichen Kompetenz innerhalb des Studienfachs verhelfen. Studieren in Australien kann so gesehen zu einer deutlichen Erweiterung des Berufsspektrums führen, nicht nur wenn man zum Beispiel an spezialisierte Fachbereiche wie Meeresbiologie oder tropische Landwirtschaft denkt.

Studium in Australien: alles ist möglich

Unter den Begriff Auslandsstudium fallen verschiedene Möglichkeiten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen kurzen Studienaufenthalten ohne Abschluss, Aufbaustudiengängen, und einem vollständigen Studium. Typisch für den kürzeren Studienaufenthalt ohne Abschluss ist das sogenannte Auslandsjahr oder auch „Study Abroad“.

Aufbaustudiengänge enden mit einem eigenen Abschluss. Das kann ein fachvertiefendes Studium sein, aber auch eine Promotion. Und last but not least kann man vollständige Studiengänge in Australien mit Bachelor und ggf. anschließendem Master absolvieren.

Australien: Hervorragendes Bildungssystem

Für was auch immer man sich entscheidet, ob Auslandsjahr (Study Abroad), Bachelor, Master: Studieren in Australien garantiert Teilnahme an einem Wissenschaftsbetrieb allererster Güte. Australien hat sehr bewusst mit viel Geld und hohen Qualitätsstandards seinen Bildungssektor zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor und damit zum Exportschlager gemacht. Entsprechend zählen die australischen Universitäten international anerkannt zu den besten der Welt. Sie sind modern und bestens ausgestattet, Forschung sowie Unterricht bewegen sich auf höchstem Standard, und auch die Betreuung ist außergewöhnlich gut, weil auf jeden Professor vergleichsweise wenige Studenten kommen.

Australien praktiziert von je her das angelsächsische Studiensystem mit Bachelor und Master. Mit dem, was in Deutschland im Zuge internationaler Angleichung erst vor wenigen Jahren eingeführt wurde, hat Downunder ungleich mehr Erfahrung und Routine, was sich konkret in einem deutlich größeren und spezifischeren Angebot an Studiengängen zeigt, die meist auch noch erheblich anwendungsorientierter ausfallen als in Deutschland.

Auslands-BAföG als Finanzspritze

Ein Studium in Australien kostet Geld, dafür wird aber sehr viel geboten. Im internationalen Vergleich, z.B. mit den USA, sind die Studiengebühren sogar niedrig. Nur weil studieren in Deutschland so günstig ist, können einem die australischen Gebühren relativ hoch erscheinen.

Immerhin werden die Kosten für ein „Study Abroad“ bzw. Auslandsjahr in Australien vom Auslands-BAföG deutlich abgefedert, und der Kreis der Anspruchsberechtigten ist erheblich größer als in Deutschland.

Und: es gibt vergleichbare Studiengänge, die in Australien mit weniger Semester abgeschlossen werden können als in Deutschland, was eine kostensparende Studienzeitverkürzung bedeutet.

Alle Vorteile im Überblick:

Individuell:

  • Positive Persönlichkeitsentwicklung
  • Stärkung der interkulturellen Kompetenz
  • Ausbau Fremdsprachenkenntnisse
  • Erweiterte Finanzierungsmöglichkeiten durch Auslands-BAfög

Studium:

  • zusätzliche fachspezifische Schwerpunkte
  • Erweiterung des Berufsspektrums durch lokalspezifische Studiengänge
  • Anwendungsorientiertere Ausbildung
  • Verkürzung des Studiums

Länderspezifisch:

  • Hervorragendes Bildungssystem

Wir beraten kostenlos!

Unsere Beratung ist kostenfrei und völlig unverbindlich, egal wie speziell oder ausführlich sie ist. Wir finanzieren unseren Service durch Vermittlungsgebühren der Australischen Universitäten. Im Vordergrund steht für uns aber eindeutig das Ziel, das optimale Auslandsstudium in Australien für jedes Interesse und für jedes Bedürfnis zu finden und anzubieten.

Wir sind über das Kontaktformular oder per E-Mail erreichbar und rufen für ein persönliches Gespräch auch gerne zurück.